Ernährung

Vollwertige
Ernährung ist
elementarer
Bestandteil der
Gesundheits-
förderung!

Großansicht: Klick auf die Fotos

Eigene Küchen/ Qualitätsstandards

Alle Kitas sind durch unsere vier Vollküchen versorgt. Die Speisen werden nach den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für die Verpflegung in Tageseinrichtungen (Fit Kid) sowie nach dem Leitfaden zur Qualitätsentwicklung „Essen und Trinken in der guten gesunden Kita“ in Berlin zubereitet. Die Verwendung von Bio-Produkten, regionalen Lebensmitteln, der Verzicht auf Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und deklarierungspflichtige Zusatzstoffe sowie der enge Kontakt zu unseren Lieferanten ist dabei Standard. Wir legen großen Wert auf eine ausgewogene, abwechslungsreiche und frische Ernährung für unsere Kinder. Die Speisen werden in unseren Küchen täglich zubereitet und versorgen die Kinder mit allen wichtigen Nährstoffen die sie für Wachstum, geistige und körperliche Entwicklung benötigen.

Grundlagen des Speiseplans

Um den Anspruch einer hohen Qualität zu erfüllen, liegt unser Augenmerk bei der Gestaltung eines kindergerechten Speiseplans auf:

  • täglich frische, zeitnahe Zubereitung der Speisen, ohne Verwendung von Fertigprodukten und Vermeidung von Zusatzstoffen
  • Verwendung von saisonalen, regionalen und Bioprodukten
  • hoher Anteil an Vollkornprodukten, frischem Obst, Gemüse, sowie Milch/ Milchprodukte
  • Geschmack durch frische Kräuter, sparsames salzen
  • 1x pro Woche Fisch
  • 2x pro Woche fleischlose Gerichte
  • Verarbeitung von regionalen, mageren, wechselnden Fleischsorten
  • sparsames Einsetzen von natürlichen Süßungsmitteln (keine Verwendung von Weißzucker)
  • schonende Zubereitung nährstoffreicher Speisen
  • Zubereitung von Spezialgerichten bei vorhandenen Allergien und Unverträglichkeiten

Bei der Speiseplanung wiederholen sich innerhalb von 4 Wochen keine Gerichte. Wöchentlich werden die Speisepläne kindgerecht in Bilderform ausgehängt.
Durch verschiedene Projekte mit Kindern und Informationen möchten wir Spaß am Essen, schärfen der Sinne und bewussten Umgang mit Lebensmitteln vermitteln. Denn wer sich mit Ernährung auskennt, kann auf seine Gesundheit in der Zukunft bewusst Einfluss nehmen.

Küchenalltag

Unsere Küchenteams arbeiten von 6 Uhr an: Erstmal werden Waren geliefert, frisch für den Tag, dann ein Tee für die Kinder gekocht, Kartoffeln geschält, Gemüse geputzt und vielleicht ein Braten angesetzt. Beim Einsammeln des Frühstücks-Geschirrs wird auch das Obst verteilt. Die Kleinsten wollen schon um 11 Uhr verköstigt sein, die Essensverteilung für die Älteren erfolgt später, per Wagen in die einzelnen Gruppen. Nachher wird das Geschirr eingesammelt, dann folgt das Großreinemachen in der Küche und das saubere Geschirr wird zurück in die Gruppen gebracht. Letzte Runde ist dann das Vesper-Geschirr, auch wieder zurück in die Gruppen – viel Lauferei bis 15.30 Uhr.
Unsere Küchen haben große Fenster, auch von Innen sind sie einsehbar. Das motiviert Kinder, selber zu kochen. Also gibt es in den großen Kitas auch Kinderküchen. In unseren Gärten ziehen wir die Kräuter und Gemüse, die wir mit den Kinder dann lecker zubereiten. Es macht Spaß, gut zu essen.

Downloads

 

Auf einen Blick

Milch und Milchprodukte: BIO-Produkte von Terra
Obst, Gemüse und Kräuter: BIO-Produkte von Terra
Fisch: Frisch-Fisch von TransGourmet seafood – keine Tiefkühlware.
Geflügel: Von Geflügel-Otto, Berlin (Bezug von Kreienkamp, Fairmast) . Tiere kommen aus Freilandhaltung, normale Aufzucht, keinerlei Einsatz von Medikamenten, getrennte Haltung von männlichen und weiblichen Tieren, jedes einzelne Tier ist zertifiziert, keine TK-Ware.
Fleisch: Wir beziehen Fleisch von der Fleischerei Litgau, Berlin. Die Tiere kommen aus Deutschland, werden artgerecht gehalten und erhalten anitbiotikafreies Futter.
Säfte und Trockensortiment: BIO-Produkte von Terra. Dazu gehören: Reis, Nudeln, Mehl, Getreide (auch als Vollkorn), vegetarische und für Allergiker erforderliche Lebensmittel (Soja, Tofu, Reismilch, Sojamilch usw.), Rohrzucker, Gemüsebrühe, Tiefkühlware.
Allgemein: Es werden keine deklarierungspflichtigen Zusatzstoffe eingesetzt, außer Pökelsalznitrat beim Kassler.