Arbeitsgemeinschaften

Die Teilnahme an den Arbeitsgemeinschaften erfolgt auf freiwilliger Basis. Pro AG nimmt mindestens ein*e Erzieher*in aus jeder Kita teil.

Kinderschutz

Der Schutz der Kinder vor Gefahren ist ein verantwortungsvoller und anspruchsvoller Auftrag. Rechtzeitiges Erkennen und professionelles Handeln im Fall von Kindeswohlgefährdung sind unabdingbar, um das Wohl der Kinder zu schützen. Dazu hat der Träger ein internes Verfahren entwickelt (Schaubild), das allen Mitarbeitern die Sicherheit und Orientierung gibt, in möglichen Gefährdungssituationen adäquat und sicher zu handeln. Eine Arbeitsgruppe, die von einer erfahrenen Fachkraft unterstützt wird, trifft sich dazu in regelmäßigen Abständen.

Medienpädagogik

Die AG Medienpädagogik fördert die zeitgemäße Medienbildung in den Kitas der Hanna gGmbH. Ihr praxisorientierter Ansatz bietet Raum, Medien als ergänzendes pädagogisches Werkzeug kennen zu lernen. Gemeinsam werden medienpädagogische Praxisprojekte erarbeitet und aktuelle Themen der Medienpädagogik beleuchtet. Wichtigstes Ziel der AG Medienpädagogik ist die Stärkung der Medienkompetenzen auf Seiten der Erzieher*innen, Kinder und Eltern.

Einmal im Monat treffen sich interessierte Erzieher*innen zum medienpädagogischen Erfahrungsaustausch. Die regelmäßigen Treffen haben sich schnell zu einer festen Institution, Ideenbörse und praxisnahen Reflexionsrunde etabliert. Als Schlüssel für gelungene Medienbildung in der Kita hat sich der Blick auf das eigene Mediennutzungsverhalten herausgestellt. Ebenso unerlässlich ist die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung in Bezug auf die Herausforderungen der digitalisierten Lebenswelten.

Trickfilm Die Reise zum Mond
Video-Dokumentation Die Reise zum Mond

Hier geht es zum Hanna Medienbüro

Integration/ Inklusion

Wenn es erreicht ist, dass in unserem Zusammenleben Kinder und Erwachsenen mit Besonderheiten nicht mehr als etwas „Anderes“ gelten, sondern einfach als Menschen mit besonderen Eigenschaften wahrgenommen werden, ist unsere Aufgabe erfüllt. Wir möchten unsere fachlichen Kenntnisse festigen, erweitern und in die Teams der Hanna Kitas tragen. Damit wollen wir Bewusstsein schaffen und die Kollegen*innen stärken, eine Gemeinschaft und Werte zu entwickeln die JEDEN teilhaben lassen.

Nestbereich

Im Mittelpunkt steht der fachliche Austausch zwischen den Interessierten zu Themen, die die pädagogische Arbeit im Nestbereich betreffen. Themen sind zum Beispiel: die Entwicklungsbesonderheiten bei Kindern unter drei Jahren, ihr Bindungsverhalten, die enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern, die Gestaltung des Alltags und der Blick in anregungsreiche Räume. Zudem stellen wir mögliche Beobachtungsverfahren auf den Prüfstand.

Übergang in die Schule

Das letzte Kita-Jahr mit all seinen Besonderheiten ist das Hauptthema unserer Treffen. Ein gemeinsam erarbeiteter Leitfaden gibt uns dafür den nötigen Rahmen. Themen wie Schulfähigkeit und Abschied, Entwicklungsgespräche, Entwicklungsdokumentationen und geeignete Beobachtungsverfahren sind Gegenstand unseres Austausches. Weitere Anregungen gibt es mit dem Einblick in die verschieden (Bildungs)räume der beteiligten Kitas.

Männer in der Kita

In der Arbeitsgruppe treffen sich männliche Mitarbeiter, um sich über spezifische Themen und Erfahrungen im Arbeitsalltag auszutauschen. Inhalte der Arbeitsgruppe sind z.B.:

  • Akzeptanz von männlichen Erziehern in Kitas bei Eltern
  • Bereicherung der Angebotsstruktur durch männliche Erzieher
  • Die Rolle männlicher Erzieher im Kita-Team
  • Gestaltung der Zusammenarbeit und Rollenverteilung von/zwischen weiblichen und männlichen Erziehern im pädagogischen Alltag
  • Skepsis und Vorbehalte gegenüber männlichen Erziehern
  • Möglichkeiten zur Erhöhung des Männeranteils in den Kitas
  • Einbindung der Väter in gemeinsame Aktivitäten (Fußballturnier, Seifenkistenrennen…)
  • Fallbeispiele (unterschiedliche Interaktionen, Sichtweisen, Akzeptanz,)